EN | DE
Optocraft GmbH Optocraft GmbH
 

Ihr Markt: Laser Industrie

Wellenfrontsensoren bieten eine einfache und schnelle Möglichkeit Strahlquellen mit mittlerer bis guter Qualität zu charakterisieren. Durch eine einzige Messung können der Strahlpropagationsfaktor M², Durchmesser und Position der Strahltaille und die Rayleigh-Länge bestimmt werden.

Aber auch für andere Aufgaben wie die Justage der optischen Komponenten eines Lasers oder die Untersuchung von thermischen Linseneffekten bei Hochleistungsanwendungen haben sich Optocraft‘s Shack-Hartmann Wellenfrontsensoren als leistungsstarkes Werkzeug erwiesen.

Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für …

LaserIndustries
SHSCam

Laserstrahldiagnose

„Single shot“ Messung

Die Laserstrahlqualität wird nicht nur durch das Intensitätsprofil bestimmt! Präzise messende Shack-Hartmann Wellenfrontsensoren ermöglichen einen schnellen und einfachen Weg, Laserstrahlquellen mit mittlerer bis guter Strahlqualität zu charakterisieren.

Mit nur einer Einzelmessung können der Strahlpropagationsfaktor M², Durchmesser und Position der Strahltaille und die Rayleigh-Länge bestimmt werden.

Die Software SHSWorks bietet umfassende Tools für die tägliche Arbeit sowie für anspruchsvolle Projekte. So liefert eine detaillierte Analyse der Wellenfrontaberrationen weitere wichtige Informationen über die Eigenschaften der zu charakterisierenden Strahlquelle.

Justage von Lasersystemen

Extremer Messbereich für einfache Justage

Bei komplexen optischen Systemen wie z.B. Ultrakurzpuls-Lasern muss oft eine Vielzahl von optischen Komponenten justiert werden.

Mit Hilfe von Optocraft's Wellenfrontsensoren lässt sich der Justageprozess beim Aufbau eines solchen Systems vereinfachen und beschleunigen. Weiterhin liefert eine Wellenfrontmessung während des Betriebs wertvolle Informationen über die Performance des Systems. Aufgrund ihres extremen Messbereichs eignen sich Optocrafts Wellenfrontsensoren hervorragend zur Justage komplexer Systeme, auch wenn ein schlechter Ausgangs-Justage-Zustand vorliegt.

Laserstrahlformung

Präzise Charakterisierung adaptiver Optiken

Viele Anwendungen erfordern spezifisch angepasste, flexible Phasen- und Intensitätsverteilungen. Hier kommen meist adaptive Optiken wie deformierbare Spiegel oder „Spatial light modulators“ zum Einsatz.

Um diese Komponenten zu charakterisieren und zu kalibrieren werden Wellenfrontsensoren eingesetzt. Auch bei der Laserstrahlformung mit Adaptivoptiken oder bei der Pulsformung, in der Holographie oder bei optischen Fallen, werden variabel anpassbare Wellenfronten benötigt. Für solche Anwendungen bietet Optocraft Shack-Hartmann Wellenfrontsensoren mit hohen Bildraten, welche die Verifizierung und Überwachung der erzeugten Wellenfronten ermöglichen.

Hochleistungslaser

Messung dynamischer Effekte

Bei Anwendungen mit hohen Strahldichten kann Absorption, z.B. in einer Bearbeitungsoptik, thermische Effekte verursachen, welche den Laserstrahl beeinflussen.

Im Fall von Resonatoren oder Fokussieroptiken ermöglicht der Einsatz eines Wellenfrontsensors die Messung des thermischen Linsen Effektes, und den damit einhergehenden Fokusshift und die induzierte Aberrationen höherer Ordnung. Ferner liefert die Wellenfrontmessung einen Anhaltspunkt für die in einem optischen Element absorbierte Leistung.

Die beeindruckende Sensitivität der Wellenfrontsensoren SHSLab von Optocraft ermöglicht die Erfassung extrem schwacher Effekte in den verwendeten Optiken und resultierenden Laserstrahlen.

„Wir nutzen einen OPTOCRAFT-Wellenfrontsensor zur Untersuchung unserer Laserkristalle. Die Ergebnisse helfen uns den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, denn gute Lösungen können erst entstehen, wenn man sein System bis ins Detail versteht. Bei unserer Arbeit werden wir von OPTOCRAFT kompetent unterstützt und dank einer sehr guten Schulung sind wir in der Lage, belastbare Daten in kürzester Zeit zu gewinnen.“

Team Laserentwicklung
ROFIN-SINAR Laser GmbH