EN | DE
Optocraft GmbH Optocraft GmbH
 

SHSLab: Universelles Werkzeug für die Optikprüfung

Der Wellenfrontsensor SHSLab ist das universelle Werkzeug für die Prüfung von Optiken, optischen Systemen und Lasersystemen in F&E und Produktion. Das Messprinzip ermöglicht die Erfassung von Wellenfronten durch eine einzelne Messung, so dass es schnell und unempfindlich gegenüber externen Einflüssen ist. Optocraft's SHSLab bietet aufgrund seiner exzellenten Hardware (SHSCam) und Software (SHSWorks) herausragende Genauigkeit, Dynamik und Flexibilität.

SHSLab ist in verschiedenen Produktvarianten verfügbar. Dies bietet ein weites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, in welchem Optocraft's Kunden den Sensor verwenden können.

SHSCam
SHSWorks

Im Jahr 1904 veröffentlichte Johannes Hartmann eine Methode, um Objektive mit Hilfe einer gelochten Metallmaske zu vermessen. Der sogenannte Hartmann-Test war geboren. Im Jahr 1971 steigerte Roland Shack die Lichteffizienz, indem er ein Mikrolinsen-Array anstatt der Metallmaske verwendete, und machte so die Technik für den Einsatz in Astronomie und Raumfahrt verfügbar.

SHSLab nutzt dieses geometrisch-optische Shack-Hartman Prinzip, um Wellenfronten zu messen. Ein Mikrolinsen-Array transformiert die lokalen Propagationsrichtungen der Lichtstrahlen in ein Feld von Fokuspunkten auf einer Kamera. Die Abweichung der Fokuspunkte von ihren Referenzpositionen wird berechnet und schließlich die Wellenfront durch numerische Integration.